Miriam Ziegler
zurück || News Press Articles
Articles
ORF
ORF
 
Bericht auf OE24
zum Artikel
 
Kronenzeitung 22.2.2010
 
Kronenzeitung 21.2.2010
Krone
 
Kronenzeitung 2.2.2010

zum Artikel

 
TV Thek Burgenland

TV Thek ORF Burgenland

 
Kurier 29.1.2010

Eiskunstlauf-Talentprobe in Vancouver

 

Familien-Projekt Miriam Ziegler

 

Zum Hauptartikel


Um das Talent der jungen Eiskunstläuferin voll zur Entfaltung kommen zu lassen, betreibt auch ihr Umfeld einen gewaltigen Aufwand.

 

Miriam Ziegler

 

Miriam Ziegler erhält volle Unterstützung von ihrem Umfeld.
Miriam Ziegler hat mit vier Jahren mit Eiskunstlauf begonnen.

Anfangs fuhr vor allem die Großmutter mit ihr von Stoob nach Eisenstadt, weil beide Eltern berufstätig sind. Dort arbeitete eine Studentin als Kinder-Trainerin. Die erkannte das Talent der jungen Dame, heißt Eva Martinek     und ist noch immer Trainerin von Miriam Ziegler.

Weil Eishallen im Burgenland so häufig vorkommen, wie Pinguine am Nordpol pendelte Miriam mit ihrer Oma nach Wien zum Training. Vor drei Jahren starb die Großmutter. "Wir haben überlegt, dass mein Mann mit Miriam in eine kleine Wohnung nach Wien übersiedelt", sagt die Frau Mama, Sigrun Ziegler-Pfnier.

Allerdings entschied sich Miriam für den Wechsel ins Internat nach Wien. "Zum Glück ist sie sehr selbstständig und es hat ihr gleich gefallen", sagt die Mutter.
Saubere Sache
"Ohne meine Mutter und Miriams Trainerin wäre das alles nicht zu schaffen gewesen", sagt Frau Ziegler-Pfnier. Sie arbeitet als Lehrerin und kümmert sich um die beiden jüngeren Schwestern. Und um Miriam. "Es kommt oft vor, dass ich ihre Trainingssachen bis halb vier Uhr in der Früh wasche, damit am nächsten Tag alles passt."

Der Aufwand ist trotz Internat und engagierter Trainerin noch immer sehr groß. Der Wagen von Frau Ziegler hat nach drei Jahren 90.000 Kilometer auf dem Tacho. 90.000 Miriam-Kilometer. Dieses Kilometer-Fressen ist auch zeitlicher Aufwand und kostet Geld. Zusätzlich zu den enormen Kosten. 3000 Euro im Monat sind schnell weg - unter anderem auch für die Trainingslager für Miriam und ihre Trainerin.

Unterstützung gibt es vom Sportpool Burgenland, von der Volksbank, von der Sporthilfe und vom Sportministerium. Aber ein ganz besonderer Gönner ist der Großvater. Der heißt Pfnier und hat ein Bauunternehmen aufgebaut.

 
Artikel zu den Olympischen Spielen

Kronenzeitung

Zeitschrift des ÖOC "Olympic Austria" No. 1/2010
Standard
Kurier 26.1.2010
 
Ziegler einzige Burgenländerin in Vancouver

http://burgenland.orf.at/stories/418458/

 
Für Ziegler beginnt Eiskunstlauf-EM

http://burgenland.orf.at/stories/417660/

 
Pirouette 1 - 2010

Zum Artikel

 
Fest für Eiskunstläuferin Miriam Ziegler
http://burgenland.orf.at/stories/348789/
 


Copyright © 2017 Miriam Ziegler. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Template designed by © Friederike Worff

Andere Webseiten designed by Friederike Worff:
http://denisekoegl.sport-austria.eu/
http://www.viktor-pfeifer.com/
http://manuelkoll.sport-austria.eu/
http://www.heissundsuess.at/
http://www.ekl-austria.at/
http://www.fede-arts.com/
http://michaelhatz.sport-austria.eu/
http://www.eke-vienna.at/
http://eiskunstlauf.sport-austria.eu/